Page is Loading

Island 2022 – Tag 13

blank

So langsam nähert sich unsere Reise dem Ende, doch heute wurden wir noch einmal mit vielen Sehenswürdigkeiten verwöhnt aber auch noch mal mit jeder Menge Regen gesegnet.

Zunächst ging es zum Strand von Reynisfjara. Er gilt neben dem von uns bereits an der Westküste besuchten Strand, als eine der beiden gefährlichsten Strände von Island. Grund sind auch hier die gefährlichen Sneaker Wellen. Heute bei dem grauen Wetter und dem einsetzenden Regen (wir wurden klatschnass und ich hatte natürlich meine Regen-Hose nicht an), sahen die Wellen besonders bedrohlich aus.

Unser zweiter Stopp führte uns an die schwarze Gletscherzunge des Myrdalsjökull. Auch hier fing es natürlich wieder zu regnen an, diesmal hatten wir aber die Regenhosen angezogen, so dass es nicht so schlimm war. Der Gletscher mit Vulkanasche bedeckt und die im Gletschersee treibenden Eisberge, zum Teil schwarz, sind schon sehr beeindruckend. Der Gletschersee hat übrigens ein Tiefe von 60 m. Wahnsinn!

Weiter ging es zum Seljalandsfoss. Ein Wasserfall,den man auch von der Rückseite aus bewundern kann. Hier wurden wir, trotz Regenhose, von oben, unten , links und rechts nass. Trotzdem ein tolles Erlebnis und ein mächtiger Wasserfall.

Unser vorletzter Stopp war dann im Heißwassertal Haukadalur. Hier wollten wir uns endlich mal den Namensgeber aller Geysire, den großen Geysir anschauen. Leider ist dieser nicht mehr regelmäßig aktiv und auch nicht mehr so mächtig, wie er es vor 100 Jahren noch war. Es wäre also purer Zufall gewesen wenn er gerade ausgebrochen wäre.

Gut aber das ein paar Meter weiter, der Stokkur ist, ein etwas kleinerer Vertreter der Geysire, der aber dafür regelmäßig alle 2-20 Minuten eine beeindruckende heiße Wasserfontäne in den Himmel schießt.

Unser letzter stopp führte uns noch zum mächtigen Wasserfall Gullfoss. Da wir alle aber schon ziemlich platt waren, haben die meisten von uns es vorgezogen Nach einem kurzen Blick auf den Wasserfall lieber ein wenig an denken shoppen zu gehen und anschließend noch einen heißen Kaffee zu trinken.

blank

Anschließend ging es noch eine halbe Stunde bis in einem kleinen Ort, wo uns unser nettes Gästehaus erwartet hätte. Dieses ist in einer alten Schule untergebracht und sehr liebevoll eingerichtet. Nach einem leckeren Abendessen sind wir zu Bett gegangen, denn morgen stehen noch ein paar Programmpunkte auf dem Plan.

Ob ich mich dann mit einem Blog Beitrag melden kann, kommt ein wenig auf die Zeit an, denn wir müssen übermorgen schon sehr früh in der Nacht zum Flughafen aufbrechen.

Bis bald euer Dirkson

blank

2 Kommentare zu “Island 2022 – Tag 13

  1. blank
    Johann Rothfischer says:

    Wieder tolle Bilder, besonders der See mit den schwarz-weiß gestreiften Eisblöcken.

    Antworten
  2. blank
    Martina says:

    Lieber Dirk, eine beeindruckende Island Reise machst Du da. Danke für den Bericht. Schade, dass ihr so viel Regen habt.
    Gute Rückreise

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

blank
blank
blank
Follow Me
blank
Skype
Whatsapp
blank
%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
Ich, Dirk Fritsche (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Ich, Dirk Fritsche (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.