Page is Loading

Island 2022 – Tag 00

blank

So, dann will ich mal meinen Reise Blog für meine Island Tour 2022 beginnen.

Eigentlich geht es ja erst morgen los, aber wie ich Heute Mittag schon schrieb, geht der Flieger am Samstag schon um 14:00 Uhr und die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Frankfurt ist ehrlich gesagt eher Sch* (dreieinhalb Stunden für die knapp 200 km, ins genauso weit entfernte München brauchst du mit dem ICE knapp 1 Stunde!!).

Daher habe ich es für wesentlich entspannter gehalten, schon einen Tag früher nach Frankfurt zu fahren, mir in der Nähe des Flughafens ein kleines Hotel zu nehmen und morgen dann ganz entspannt einchecken zu können (wobei sich das morgen herausstellen wird, wie entspannt das Ganze von statten geht, da ich gewichtstechnisch doch schon hart an der Grenze bin, also mein Gepäck, nicht ich…obwohl…lassen wir das).

Also bin ich heute Mittag um eins von Erlangen aus mit dem Taxi zum Hauptbahnhof gefahren. Das ganze Gepäck und dann mit dem Bus wollte ich mir nicht wirklich antun. Ich war noch relativ früh am Hauptbahnhof und habe sogar einen Zug früher nach Nürnberg genommen. Das sollte sich als die richtige Entscheidungen erweisen, da der Regional-Express, den ich ursprünglich nehmen wollte, solch Verspätung hatte, dass ich meinen ICE,wo ich meinen Sitzplatz gebucht hatte, vermutlich nicht erwischt hätte.

Die Fahrt an sich war dann relativ unspektakulär wie ihr auf den nachfolgenden Bildern sehen können. Eindrücke vom wunderbaren Hanau und vom Kraftwerk in Frankfurt Süd.

In Frankfurt musste ich dann noch etwas auf ein Taxi warten, was mich zu nah gelegenen Hotel gebracht hat. Als ich dann völlig durchgeschwitzt im Hotelzimmer angekommen bin, musste ich mit Erschrecken feststellen dass das Zimmer einer Kühlkammer gleicht. Solch eine gute Klimaanlage (auf 15° eingestellt!) würde ich mir in Erlangen in meiner Dachgeschosswohnung wünschen.

Ich bin dann erst mal zum nahe gelegenen Italiener und habe mir noch mal den Bauch voll geschlagen (wer weiß wann ich wieder was richtiges zwischen die Kiemen bekomme).

Jetzt sitze ich noch in der Hotellobby und schreibe diesen Blog. Zwischendurch habe ich mir die letzten Infos aus Island vom Vulkan besorgt und mit Matthias telefoniert, der heute direkt an der Lava war. Ich hoffe auch ich werde morgen oder die nächsten Tage oder am Ende der Reise noch am Fuße des aktiven Vulkans stehen. Drückt mir die Daumen.

blank
Blick von meinem Hotelzimmer

Morgen Abend melde ich mich dann wieder, diesmal dann von der Insel.

Bis dann

Euer Dirkson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

blank
blank
blank
Follow Me
blank
Skype
Whatsapp
blank
%d Bloggern gefällt das: